Geschwister Turnier

Das nunmehr schon 24. Geschwisterturnier 2019 auf unserer Anlage statt. Die Ausschreibung folgt.

Kurzrückblick 2018:

Das Geschwisterturnier, traditionell ein eintägiger Wettkampf, fand diesmal mit 9 Paaren aus Sachsen und Sachsen-Anhalt statt und hatte auf Grund der sehr unterschiedlichen Altersgruppen, wie immer einen besonderen Reiz. Jüngster Teilnehmer war dabei der 9-jährige Henrik Sturzebecher, der mit seinem 14-jährigen Bruder auch das jüngste Paar am Start war. Die Ältesten wiederum waren auch die erfahrensten Teilnehmer. Mit den Ostligaspielern der Herren 40, Matthias und Christian Lautner aus Halle, die seit Wiederauflage des Geschwisterturniers auf dem Weißen Hirsch im Jahre 2005 fast immer dabei waren, waren auch die mehrfachen Titelträger des Geschwisterturniers am Start. Auch dieses Mal standen ihre Chancen nicht schlecht, jedoch hatten sie im Finale mit den ebenfalls bereits erfolgreichen Brüdern Alexander und Maximilian Mucke vom ESV mit starker Konkurrenz zu tun. Am Ende musste der Champion-Tie-Break über die Titelvergabe entscheiden. Hier setzten sich Lautners mit 6:3/6:7/10:4 durch und feierten ihren vierten Gesamtsieg. Dritte wurden die Brüder Ronny und Roy Brattig vom TC Weinböhla, die ebenfalls in drei Sätzen gegen die Geschwister Paul und Johanna Ehrhardt vom SV Mitte mit 6:3/2:6/10:8 gewannen. Einzig weibliches Doppel des Turniers waren Verena und Natalie Hellmich vom TC Rot-Weiß Naunhof, die am Ende Fünfte wurden.